Die Tandlerbox
Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
UmweltMusterstadtWien Die Tandlerbox

Aktualisierung: 22.03.2013

Recycling

Recycling bedeutet, dass aus Abfall wieder ein Rohstoff für die Herstellung neuer Produkte wird.

Ein gutes Beispiel ist, wenn durch Einschmelzen gesammelter Glasflaschen wieder neue Glasbehälter erzeugt werden. Weißglas kann jedoch nur dann zu neuem Weißglas recycliert werden, wenn keine bunten Scherben beigemischt wurden. Ein gängiges Recyclingprodukt ist Recyclingpapier. Altpapier ist ein wichtiger Rohstoff für die Papierindustrie, denn Altpapierfasern können mehrmals wiederverwertet werden.

Mit der getrennten Sammlung und Kompostierung der Küchen-, Grün- und Gartenabfälle lassen sich bis zu 40 Prozent der Abfälle aus Haushalten verwerten. Kompostierung ist die stoffliche Verwertung (echtes Recycling) von biogenen Abfällen, die durch Stoffumwandlung wieder zu Humus und somit in den Naturkreislauf rückgeführt werden.

Aludosen werden immer aus neuem Aluminium hergestellt, dessen Produktion große Abfallmengen und Emissionen verursachen und sehr viel Energie benötigt. Im Vergleich zur Neuproduktion benötigt das Recycling von Aludosen zwar nur fünf Prozent der Energie und es werden weniger Schadstoffe ausgestoßen. Jedoch werden aus gebrauchten Aludosen keine neuen Dosen sondern nur Gussaluminium mit minderer Qualität erzeugt.

In der ökologischen Abfallwirtschaft steht daher Vermeidung und Wiederverwendung an erster Stelle.

  • Vermeiden Sie Abfälle schon beim Einkauf.
  • Recycling setzt erst dann an, wenn der Abfall bereits entstanden ist.
  • Erleichtern Sie die Verwertbarkeit von Altstoffen durch sortenreines Einwerfen in die dafür vorgesehenen Altstoff-Container.

Weitere Informationen zur getrennten Sammlung finden Sie auf der Website der MA 48.