Die Tandlerbox
Jetzt! Mehrweggeschirr für Ihre Veranstaltung bestellen
UmweltMusterstadtWien Die Tandlerbox

Kein Mist: Kompost ist wertvoll

Komposthaufen

Kompost für reiche Blüte und Ernte im Garten

Video: Aus gutem Grund - Die Wiener Biotonne

Das neue Video gewährt sensationelle Einblicke in die Wiener Kompostierung.

Saison-Auftakt für die 48er-Erde "Guter Grund"

Biotonne und Säcke mit "Guter Grund-Erde"

Dem Frühling einen Schritt voraus: Ab sofort ist die Erde der MA 48 auf allen Wiener Mistplätzen und im 48er-Tandler erhältlich!

3. Bienentag im Rathaus: Bienen fliegen auf Wien!

Umweltstadträtin Ulli Sima lädt zum 3. Wiener Bienentag ins Wiener Rathaus

Wien ist Bienenhauptstadt mit über 5.100 Bienenstöcken. Die Stadt Wien fördert ImkerInnen und hat auch auf eigenen Flächen sowie am Dach vom Rathaus Bienenstöcke.

Sima eröffnet Wiens größten Gemeinschaftsgarten

Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Vorstand von Wien 3420 Heinrich Kugler und Umweltstadträtin Ulli Sima

Gemeinsames Garteln ab sofort im Madame D’Ora Park in der Seestadt Aspern – unterstützt von der Stadt Wien

MA 22: Ein gesunder Garten braucht Vielfalt

© Richard Schmögner

„Ehrentag des Unkrauts“: Wild wachsende Pflanzen erfreuen viele Tierarten, zum Beispiel Schmetterlinge!

Garteln ohne gefährliche Abfälle und ohne Torf

Beste Erde für Jungpflanzen!

Ökologischer Start in den Gartenfrühling: Hände weg von Pestiziden und Torf. Naturnahes Garteln ist angesagt, dabei entstehen wunderschöne grüne Oasen.

Europas größter Gemeinschafts-Garten am Dach in Mariahilf

Europas größter Dach-Gemeinschaftsgarten entsteht in Mariahilf

Hoch über den Dächern Mariahilfs entsteht ein einzigartiges Projekt: Europas größter Gemeinschaftsgarten auf einem Dach.

Wilde Naturvielfalt im Herzen von Margareten

Eine Wildbiene zwischen Blüten

Naturnah gepflegte Gürtelwiesen am Margaretengürtel beherbergen über 70 Pflanzenarten!

Fotowettbewerb: Die grünsten Fassaden Wiens

bunte Fassaden

Fassadenbegrünungen sind nicht nur optisch ansprechend und bringen Natur in die Stadt, sie sind auch ökologisch sinnvoll und eröffnen der modernen Architektur neue und attraktive Gestaltungsmöglichkeiten.

Fassadenbegrünung wirkt kühlend

begrünte Hausfassade der MA 48

Stadt Wien fördert grüne Fassaden

Der Naturgarten – ein Hort für Bienen

Die in der Landwirtschaft eingesetzten neonicotinoid-haltigen Mittel wie Maisbeize sind für Bienen toxisch und zerstören weltweit massenhaft Bienenvölker. Ein Naturgarten bietet Bienen ideales Rückzugsgebiet.

Biodünger selbst gemacht

Kompost im Frühling

Rund ein Drittel der Haushaltsabfälle sind Bioabfälle. Diese sind viel zu schade für die Mülltonne! Werden sie im Garten kompostiert, entsteht daraus bester Dünger für kräftige, gesunde Pflanzen.

Anzuchttöpfe – selbst gemacht

Eierkarton als Anzuchttopf

Gemüsepflänzchen und Sommerblumen müssen im Frühling vorgezogen werden. Üblicherweise sind die Anzuchtgefäße jedoch aus Torf oder Plastik, damit werden die Moore zerstört oder weiterer Plastikmüll wird produziert. Das ist nicht notwendig, denn Im Alltag fallen viele Verpackungen an, die sich zur Anzucht eignen.

Zimmerpflanzen statt Wegwerfblumen

© archiv "die umweltberatung"

Schnittblumen müssen oft viele Kilometer zurücklegen, bis sie im Geschäft zum Kaufen verlocken. Bereits ein paar Tage nach dem Schenken ist der Zauber daheim in der Vase verwelkt, und die Planzen landen im Müll.

Kompostierbares Gartenzubehör

Bindefaden aus Naturmaterialien

Die verwendeten Schnüre und Folien für das Hochbinden und Abdecken in Gärten bestehen häufig aus herkömmlichen Kunststoffen. Es gibt jedoch auch Alternativen aus nachwachsenden und kompostierbaren Materialien, die weniger Abfall erzeugen.

Naturnah und umweltschonend Gärtnern

bequemer Sessel im Garten

Gärntern ist in! Ob Blumenkisterl, Balkontrog oder Dachgarten - jedes zusätzliche Fleckchen Grün fördert die Artenvielfalt und Biodiversität im Asphaltdschungel und liefert einen wesentlichen Beitrag zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Wer selbst auch nachhaltig und umweltschonend Gärtnern will, für den sind hier die wichtigsten Tipps in Kürze zusammengefasst