Effie-Award für den 48er-Tandler

Archivmeldung vom 16.11.2016.
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,..) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Beim diesjährigen Effie-award räumte die MA 48 gemeinsam mit der Werbeagentur unique zwei Preise ab: Gold in der Kategorie Dienstleistungen und Silber in der Kategorie Newcomer. 

Diese Effies zählen zu den weltweit anerkanntesten und begehrtesten Trophäen für Werbung und Marktkommunikation. Der österreichische Ableger der IAA (International Advertising Association) vergab die Effie Awards 2016 zum bereits 32. Mal.

Gold und Silber für effiziente Öffentlichkeitsarbeit

Ausgezeichnet wurde die Kampagne aus 2015 zur Bewerbung der Abgabemöglichkeit von Altwaren auf den Wiener Mistplätzen und die begleitende Öffentlichkeitsarbeit zur Einführung des 48er-Tandlers, den neuen Secondhand-Markt der MA 48 in Margareten.

Effizienz der 48er-Kampagne überzeugten Jury

In einem zweistufigen Auswahlverfahren mit einer hochkarätigen Jury wurden in 11 Kategorien jene Kampagnen ausgezeichnet, die unter Berücksichtigung klar definierter Ziele eine bemerkenswerte wirtschaftliche Relation zwischen Aufwand und Nutzen – d. h. besondere EFFIZIENZ – erkennen lassen. Bei 84 Einreichungen wurden17 Effies vergeben. Die Kampagnen der MA 48 erhielt gleich zwei Auszeichnungen: Gold in der Kategorie Dienstleistungen und Silber in der Kategorie Newcomer, da der 48er-Tandler erst 2015 eröffnet worden war.

Re-Use und Abfallvermeidung wurden in der Kampagne aus 2015 neu interpretiert. Mit Botschaften wie „Gib´s uns, aber ordentlich“ und “Kost net die Wöd“ auf unterschiedlichen Kanälen galt es die Sensibilisierung der Wiener Bevölkerung für ein ökologisch und effizientes Handeln zu wecken. Die Abgabe von schönen Altwaren auf den Wiener Mistplätzen wurde in bewährter Art „auf gut Wienerisch“ erfolgreich beworben. Die abgegebene und damit vermiedene Menge und konnte um 50 % gesteigert werden. Durch die Kampagnen ist die Abgabemöglichkeit von Altwaren auf den Mistplätzen nun bei über 80 % bekannt.

48er-Tandler national und international ausgezeichnet

Dier Effie-Award ist nicht die einzige Auszeichnung, die der coole Secondhand-Markt in Margareten dieses Jahr einheimsen konnte:

  • Phönix- Sonderpreis 2016 in der Kategorie Abfallvermeidung und ReUse. Der "Phönix" ist eine Initiative des Ministeriums für ein lebenswertes gemeinsam mit dem ÖWAV (Österreichischer Wasser und Abfallverband) und ist eine wichtige Auszeichnung von Fachleuten im Bereich der Abfallwirtschaft.
  • Platz als Abfallberaterin des Jahres für Ulli Volk in der Kategorie Abfallvermeidung. Die Altstoff Recycling Austria AG (ARA) und das Magazin Umweltschutz zeichnen jährlich engagierte AbfallberaterInnen aus ganz Österreich aus.
  • Die gesamte Kommunikation zum Abfallvermeidungskonzept des 48er-Tandlers wurde von der International Solid Waste Association als bestes Projekt 2016 geehrt.

Abfallvermeidung wird zum Kult- Secondhand beim 48er-Tandler

Der moderne, attraktive, günstige Secondhand-Markt in zentraler Lage wird durch eine Vielzahl von Bewerbungen einem breiten Publikum näher gebracht. Abfallvermeidung und Re-Use sind oberste Ziele der Abfallwirtschaft. Im Wiener Abfallvermeidungsplan 2013-2018 wurde ein eigenes Maßnahmenbündel Re-Use definiert. - Die Maßnahmen beziehen sich auf den Ausbau der Abgabemöglichkeiten von Altwaren und auf die Weiterentwicklung von Re-Use. Das Ziel ist durch geeignete Kommunikationsmaßnahmen möglichst viele Gegenstände aus dem Abfallstrom zu lösen und der Weiterverwendung zuzuführen. Abfallvermeidung soll neu interpretiert und modern dargestellt werden und somit einem breiteren Zielpublikum näher gebracht werden.

Zur Steigerung der abgegeben Menge von schönen Altwaren, wurden auf den Wiener Mistplätzen auffällige, recycelte Container aufgestellt, die aufgrund ihrer Gestaltung einerseits auf die Abgabemöglichkeit hinweisen, andererseits die Abgabe sehr einfach machen.

Diese werden zu vernünftigen Preisen verkauft. Als weiteren Anreiz für den Einkauf, kommen die Einnahmen dem Tierschutz zugute. Zusätzlich werden viele Sachspenden an karitative Einrichtungen übergeben, was wiederum die Bereitschaft zur Abgabe von Altwaren steigert.

Im Sommer 2014 gründeten 5 Mitarbeiter die "48er-Tandler-Band". Der 1. Song "Der 48er-Tandler von Wien" handelt von Abfallvermeidung und dem 48er-Tandler. YouTube-Video

Erreichbarkeit 48er-Tandler

Adresse: Siebenbrunnenfeldgasse 3, 1050 Wien
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag von 10 - 18 Uhr
Misttelefon: +43 1 546 48
www.48ertandler.at