Österreichweiter Reparaturbonus

Nach dem großen Erfolg des „Wiener Reparaturbon“ der Stadt Wien – Umweltschutz in den Vorjahren ist am 26. April 2022 nun der Startschuss für den österreichweiten Reparaturbonus gefallen.
 

Reparaturbonus österreichweit einlösen

Der Reparaturbonus für Reparaturen von Elektro- und Elektronikgeräten kann österreichweit bei allen Betrieben eingelöst werden, die sich dieser Aktion angeschlossen haben - auch bei 60 Betrieben des Wiener Reparaturnetzwerks. Der Arbeitsschwerpunkt dieser Betriebe liegt in der Reparatur und nicht beim Verkauf von Neugeräten. Mit dem Reparaturbonus kostet die Reparatur von Elektro- und Elektronikgeräten um 50 Prozent weniger, bis zu 200 Euro werden zugeschossen. Auch die Kosten für Kostenvoranschläge werden zu 50 Prozent gefördert, hier werden bis zu 30 Euro aus dem Fördertopf finanziert.

Reparieren schützt das Klima

Dass Reparaturen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, zeigt eine Analyse des European Environmental Bureau - EEB: Die Verlängerung der Lebensdauer aller Waschmaschinen, Notebooks, Staubsauger und Smartphones in der EU um nur ein Jahr würde jährlich rund 4 Millionen Tonnen Kohlendioxid (CO2) einsparen. Das ist dieselbe Menge CO2, die rund 2 Millionen weniger Autos auf den Straßen einsparen würden!

Die Hälfte der Reparaturkosten wird bezahlt

Bei welchen Betrieben des Reparaturnetzwerks Wien der Reparaturbonus eingelöst werden kann, ist auf www.reparaturnetzwerk.at/reparaturbonus-betriebe zu sehen.

Alle Betriebe in ganz Österreich, bei denen der Reparaturbonus gültig ist, sind auf www.reparaturbonus.at zu finden.