19.-27. November: Europäische Abfallvermeidungswoche

Die Europäische Abfallvermeidungswoche macht durch Aktionen in ganz Europa darauf aufmerksam, wie man Abfälle vermeiden und die Umwelt schonen kann. In Wien ist Abfallvermeidung ein Ganzjahresprogramm mit vielen Vorzeigeprojekten, die international Beachtung finden.

Ein elektronisches Spielzeug wird repariert.

Ein elektronisches Spielzeug wird repariert.

 Die Europäische Abfallvermeidungswoche 2022 steht unter dem Motto „Nachhaltige Textilien: Wiederverwendung statt Verschwendung!“

Das breit gefächerte Wiener Abfallvermeidungsprogramm

Die Vielfalt an Abfallvermeidungsmaßnahmen in Wien kann sich sehen lassen und spiegelt sich im Wiener Abfallvermeidungsprogramm wider: 54 Maßnahmen in 9 Maßnahmenbündeln reichen vom Reparieren & Wiederverwenden über Lebensmittelabfallvermeidung und ökologischer Beschaffung bis zur Abfallvermeidung in Betrieben, auf Baustellen und bei Events.

Wiederverwenden & Reparieren

Eine Abfallvermeidungs-Errungenschaft der letzten Jahre, auf die man in Wien besonders stolz ist, ist der 48er-Tandler. Auf allen Mistplätzen gibt es die sogenannte 48er-Tandler-Box. Dort geben die Wienerinnen und Wiener funktionstüchtige Gegenstände ab, die sie selbst nicht mehr brauchen. Und damit tun sie gleich dreifach Gutes: Der Gegenstand landet nicht im Müll, sondern wird im 48er-Tandler verkauft, jemand anderes kann sich noch darüber freuen und mit dem Erlös werden soziale Projekte unterstützt. Rund 100.000 kg funktionstüchtiger Altwaren werden derzeit jeden Monat in den 48er-Tandler-Boxen abgegeben.

Das Reparaturnetzwerk Wien ist ein weiteres Vorzeigeprojekt, das heuer bereits sein 20jähriges Bestehen feiert. Die Betriebe des Wiener Netzwerks haben in den letzten 20 Jahren etwa 900.000 Reparaturen durchgeführt und damit rund 12.000 Tonnen Abfall vermieden.

ÖkoEvent, das Wiener Servicepaket für abfallarme Veranstaltungen

Einen weiteren Schwerpunkt in der Abfallvermeidung setzt die Stadt Wien im Bereich Veranstaltungen: Mit klaren gesetzlichen Vorgaben wie dem Wiener Mehrweggebot und der verpflichtenden Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten hat Wien bereits seit 2011 klare Rahmenbedingungen für die Abfallvermeidung bei Veranstaltungen gesetzt. Mit einem umfassenden Servicepaket unterstützt die Stadt Wien VeranstalterInnen bei der Umsetzung: Im Rahmen des Programms ÖkoEvent können sie persönliche Beratung in Anspruch nehmen und besonders umweltfreundliche Veranstaltungen mit dem Prädikat ÖkoEvent und ÖkoEvent PLUS auszeichnen lassen. Das Wiener Mehrweggeschirr zum Mieten macht es VeranstalterInnen leicht, Einweg-Abfälle zu vermeiden.

Information zur Abfallvermeidung

  • Die Abfallberatung der Stadt Wien ist die Anlaufstelle für alle Fragen rund um Abfallwirtschaft für die Wiener Bevölkerung und informiert auch umfassend zum Thema Abfallvermeidung.
  • Im Rahmen der Abfallberatung und des Umweltbildungsprogramms EULE der Stadt Wien gibt es eine Vielzahl von Angeboten zur Abfallvermeidung für Kinder, Jugendliche, Familien, Schulen und Kindergärten.
  • Zusätzlich unterstützt DIE UMWELTBERATUNG die WienerInnen mit umfassender Information und persönlicher Beratung zum ökologischen und abfallarmen Lebensstil.

Das gesamte Wiener Abfallvermeidungsprogramm kann auf www.wien.gv.at/umwelt/ma48/beratung/umweltschutz/awk.html heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch noch interessieren

geschnittene Gurke und Gurkenschale

Bewusst gegen Lebensmittelverschwendung

Logo - European Week for Waste Reduction

Europäische Woche der Abfallvermeidung

Tafeln am Mistplatz für die Sperrmüllsortierung

Auch Ihr Gerümpel muss fachgerecht entsorgt werden!