Gerettete Lebensmittel genießen

Archivmeldung vom 17.07.2018.
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,..) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Übriggebliebene Äpfel von Tagungen, Marillen mit fleckigem Teint, Hokkaidos ohne Modelmaße oder Überschüsse aus landwirtschaftlichen Betrieben – diese Früchte und Gemüse werden zu hochwertigen Produkten verarbeitet.

Obst, Gemüse und Kräuter

Das Team von Unverschwendet verwandelt in einer kleinen Manufaktur am Schwendermarkt überschüssiges Obst, Gemüse und Kräuter zu köstlichen Marmeladen, Chutneys, Sirupen, Eingelegtem und vielem mehr. So werden die wertvollen Lebensmittel durch Verarbeitung haltbar gemacht und zu besonderen Kreationen veredelt.

Das Catering-Service Iss mich! verwendet frisches, aussortiertes Bio-Gemüse für köstliche Gerichte, die im wiederbefüllbaren Glas nach geliefert werden. ES gibt ein Lieferservice ab 5 Speisen auch für den privaten Haushalt und ein Bio-Catering für Unternehmen und Veranstaltungen in Wien und Umgebung. Der hauseigene Bio Greissler bietet im Bistro die Speisen auch frisch an. Die Zusammenstellung des Wochenmenüs richtet sich ganz nach den Produkten der Saison.

Restl-Trinken

Aus alten Semmeln Bio-Bier brauen? WASTED braut aus Wastebrot zwei Sorten Bier: ein Kornspitz Cream Ale und ein Semmel Lager. Zu kaufen und zu trinken gibt´s das wertvolle Gold im iss mich! Bio Greißler & Bistro und im Rinkhy Little Plates.

Schwammerl auf Kaffeesud

Noch unglaublicher klingt die Verwertung von altem Kaffeesatz als Substrat für Pilze. Hut und Stiel züchtet auf diese Art in Wien wohlschmeckende Austernpilze. Der Kaffeesatz wird von verschiedenen Restaurants, Kaffeehäusern und Hotels mit dem Lastenfahrrad abgeholt. Das Angebot reicht von frischen Pilzen bis zu Pestos, Sugos und Aufstrichen. In eigenen Workshops kann man lernen, selbst die Pilze zu züchten.

I love Brot

Ihre Liebe zum Brot hat die der Bäckerei Felzl gemeinsam mit der Designerin Katharina Dankl zum Entwurf eines öffentlich zugänglichen Brotautomaten gebracht. Werktags wird der Automat ab 20.00 Uhr mit unverkauften Waren befüllt, welche verbilligt angeboten werden. Zudem verwertet die Bäckerei nicht verkauftes Brot und Gebäck zu Felzolinis Brotchips, Semmelbröseln und Müslimischungen.
Auch die Brotpiloten teilen die Liebe zu Brot und sammeln Brot vom Vortag und verkaufen es an ihren Marktständen am Yppenplatz und in der Vorgartenstraße günstiger weiter.