Freizeit & Garten

bequemer Sessel im Garten

Naturnah und umweltschonend Gärtnern

Ob Blumenkisterl, Balkontrog oder Dachgarten - jedes  Fleckchen Grün fördert die Artenvielfalt und Biodiversität im Asphaltdschungel und liefert einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Stadtentwicklung. Wer selbst auch umweltschonend und mit wenig Mist gärtnern will, findet hier die wichtigsten Tipps.

Kompost

Schwarzes Gold von den Wiener Mistplätzen

Kompost sorgt für reiche Blüte und Ernte im Garten: gibt es keine Möglichkeit Kompost selbst herzustellen - keine Sorge! Die 48er-Erde ist wieder auf allen Wiener Mistplätzen erhältlich.

verpackte Komposterde

48er-Erde "Guter Grund"

Die Stadt Wien setzt auf den Kreislauf der Stoffe und jeder, der seine Garten- und Küchenabfälle ordnungsgemäß in die Biotonne entsorgt, trägt dazu bei, dass daraus wertvolle Bio-Erde wird, die wiederum Gärten und Balkone zum Blühen bringt.

Teelichter ohne Alu

Teelichter ohne Hülle

Ob im grauen Herbst, in der stimmungsvollen Weihnachtszeit oder für einen Abend zu zweit: Kerzenlicht gehört einfach zu romantischer Stimmung. Die Empfehlung: Kerzenbeleuchtung ohne Aluhülle.

Richard Schmögner

MA 22: Ein gesunder Garten braucht Vielfalt

„Ehrentag des Unkrauts“: Wild wachsende Pflanzen erfreuen viele Tierarten, zum Beispiel Schmetterlinge!

Fenster renovieren

Beim Umbauen auf die Umwelt schauen

Die Wohnung oder das Haus selbst umzubauen, macht nicht nur Arbeit, sondern auch Spaß, weil sich eigene Vorstellungen verwirklichen lassen. HeimwerkerInnen stehen dann vor der Aufgabe, aus der Vielzahl an Produkten im Baufachhandel jene auszuwählen, die weder für die Umwelt noch für die Gesundheit gefährlich sind.

Beste Erde für Jungpflanzen!

Garteln ohne gefährliche Abfälle und ohne Torf

Ökologischer Start in den Gartenfrühling: Hände weg von Pestiziden und Torf. Naturnahes Garteln ist angesagt, dabei entstehen wunderschöne grüne Oasen.

Gartenbank alt

Ein neuer Anstrich für Gartenmöbel

Entrümpeln heißt nicht immer Entsorgen. Oder - wie aus einer alten Weinkeller-Bank eine neue Gartenbank wird. Das zeigt dieser Do-it-yourself-Tipp.

Friedhof

Natürliche Grabpflege

Echte Pflanzen, Kerzen in Glasbehältern und andere umweltfreundliche Maßnahmen sorgen für schöne Gräber und weniger Abfall.

Biene auf Salbei

Der Naturgarten – ein Hort für Bienen

Die in der Landwirtschaft eingesetzten neonicotinoid-haltigen Mittel wie Maisbeize sind für Bienen toxisch und zerstören weltweit massenhaft Bienenvölker. Ein Naturgarten bietet Bienen ideales Rückzugsgebiet.

Kompost Nahaufnahme

Kompostieren: Biodünger selbst gemacht

Rund ein Drittel der Haushaltsabfälle sind Bioabfälle. Diese sind viel zu schade für den Restmüll. Werden sie im Garten kompostiert, entsteht daraus bester biologischer Dünger für kräftige und gesunde Pflanzen.

Jause aus der Edelstahl-Box ohne Aluminium

So gelingt der Ausflug ins Grüne mit weniger Mist

Beim Ausflug kann oft ganz schön viel Müll anfallen. Doch mit einigen leicht umsetzbaren Tipps und Tricks können Sie dazu beitragen, Wald und Wiese von Dosen, Plastik und Co reinzuhalten. Denn am besten lässt sich die freie Natur genießen, wenn sie nicht durch herumliegenden Müll und überquellende Mistkübel belastet wird.

Schifahren ohne Abfall

Weniger Mist beim Sporteln

Buckelpiste oder Tiefschneefahren! Für jede Piste ein eigener Schi? Immer wieder gibt es neue Sportgeräte und verführerische Trends, die nicht nur die finanziellen Ausgaben, sondern auch die Müllberge steigen lassen.