Weniger Mist in der Küche

Babys Start ins gesunde Leben

Einen Baby-Guide der etwas anderen Art für einen gesunden Start ins Leben, verbunden mit einem schonenden und nachhaltigen Umgang mit unserer Umwelt, hat Umweltstadträtin Ulli Sima zusammengestellt.

Grillfeuer

Grillvergnügen mit Kohle aus Tropenholz!?

Über 90 Prozent des heimischen Bedarfs an Grillkohle kommen aus dem Ausland. Leider wird dafür auch billiges Tropenholz verheizt, wie der AK-Konsumentenschutz feststellte.

Offener, gut gefüllter Kühlschrank.

Lagerung im Kühlschrank

Kühl- und Gefrierschrank machen die Vorratshaltung von Lebensmitteln heutzutage unkompliziert und praktisch. Wie und wo Gemüse, Fleisch und Co. gelagert werden, ist jedoch entscheidend für Haltbarkeit und Geschmack!

gegerillte Potatoe Wedges

Umweltfreundlich Grillen

Sommerzeit ist Grillzeit und Genuss unter freiem Himmel! Ohne viel Aufwand kann auch das Grillvergnügen umweltfreundlich gestaltet werden. Eine bewusste Vorbereitung sowie der Griff zu Produkten mit nachhaltigem Mehrwert tragen viel dazu bei.

Ein Portion ungekochter Nudeln wird abgewogen.

Kochen mit Maß

So kochen, dass alle satt werden und trotzdem nichts übrig bleibt – das ist gar nicht so einfach.

geschnittene Gurke und Gurkenschale

Bewusst gegen Lebensmittelverschwendung

Ob in Wien, Österreich oder ganz Europa - viele Initiativen wollen die Achtsamkeit im Umgang mit Lebensmitteln fördern. Ob im Unternehmen oder Haushalt - die meisten Maßnahmen bringen sogar Geld.

Tasse frischer Kaffee

Ressourcenverschwendung in allen Farben: Kaffeekapseln

Rund 8 kg Kaffee werden in Österreich pro Kopf und Jahr verbraucht. Je nach Anbau und Zubereitungsart kann er große oder kleinere ökologische Spuren hinterlassen.

Ein Teller mit Suppe.

Aufwärmen von Lebensmitteln

Populäre Ernährungsmythen verunsichern: So heißt es oft, dass man Erdäpfel-, Pilz- und Spinatreste am nächsten Tag nicht mehr essen darf.

Kühlen und Einfrieren

Kühl- und Gefrierschrank machen die Vorratshaltung von Lebensmitteln heutzutage unkompliziert und praktisch. Wie und wo Gemüse, Fleisch und Co. gelagert werden, ist jedoch entscheidend für Haltbarkeit und Geschmack!

Tipps gegen Lebensmittelverschwendung

Lebensmittel sind viel zu wertvoll um sie wegzuschmeißen! Diese Tipps helfen, einen bessern Überblick über seine Lebensmittel zu bekommen, ganz nach dem Motto "Verputzen statt Verschwenden".

Mindestens haltbar bis – oder doch viel länger?

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist ein Richtwert, der angibt, bis wann ein Lebensmittel ungeöffnet und bei richtiger Lagerung mindestens haltbar ist.

Restlküche

Kochen nach genauem Rezept war gestern. Kreative Köchinnen und Köche schaffen es, auch aus zufälligen Zutaten schmackhafte Kreationen zu zaubern.

Gedünstetes Gemüse in einem Einmachglas

Wohin mit den Resten?

Ob zu Hause oder unterwegs, hier gibt es Tipps zum richtigen Umgang mit anfallenden Essensresten.

Milch und Milchprodukte richtig lagern

Milch, Joghurt, Käse und andere Milchprodukte müssen in geschlossenen Behältnissen und kühl gelagert werden. Um den vollen Geschmack zu entfalten, sollten vor allem Hartkäse bei Zimmertemparatur genossen werden.