Teelichter ohne Hülle

Ob im grauen Herbst, in der stimmungsvollen Weihnachtszeit oder für einen Abend zu zweit: Kerzenlicht gehört einfach zu romantischer Stimmung. Die Empfehlung: Kerzenbeleuchtung ohne Aluhülle.

Die Aluminiumhülle von Teelichtern wird mit großem Energie- und Chemieaufwand hergestellt und landet oft nach einmaliger Verwendung im Restmüll.

Das Wachs der Teelichter ist meist in kleine Aluminiumbecher gefüllt. Die Herstellung von Aluminium aus dem Mineral Bauxit ist nur mit großem Energie- und Chemieaufwand möglich.

Am besten ohne Alu
Wer Teelichter verwenden mag, greift deshalb am besten zu solchen ohne Aluhülle, die in wiederverwendbaren Teelichtbechern aus Glas sehr schön leuchten. Falls doch Aluhüllen anfallen, sind diese ein wertvoller Rohstoff für das Alurecycling. Daher ist es wichtig sie getrennt zu sammeln und zur Metallsammlung zu bringen.

Die nachhaltige Weihnachtsbeleuchtung
Echte Bienenwachs-Kerzen mit schönem Kerzenhalter sind unübertrefflich als Stimmungsaufheller. Der Bienenwachsduft macht jede künstliche Raumbeduftung überflüssig und sorgt für weihnachtliche Stimmung.

Information

Infos über die Metallsammlung auf der Website der MA 48

Infos über die Aluminium auf der Website von DIE UMWELTBERATUNG