Zimmerpflanzen, kompostierbare Töpfe & Co: Was darf (nicht) in die Biotonne?

Beim Gärtnern in den eigenen vier Wänden fällt Biomüll an. In die Biotonne darf viel von diesem Mist, aber nicht alles. 

"kompostierbarer" Topf mit Kaktus

"kompostierbarer" Topf mit Kaktus

Kaputte Zimmerpflanzen, alte Erde aus Blumenkisterln und Anzuchttöpfe müssen ab und zu auch entsorgt werden.

4 Tipps, damit weniger Mist beim Gärtnern anfällt

  1. Jungpflanzen können jedes Jahr in den gleichen Töpfen gezogen werden.
  2. Auch Jogurtbecher oder aufgeschnittene Tetrapacks sind eine gute Kinderstube für Jungpflanzen. Ein paar Abzugslöcher hineinschneiden und schon sind sie fertig. Kaputte Gefäße sind im Restmüll zu entsorgen. 
  3. Verrottbare Anzuchttöpfe, können mit den Pflanzen in die Erde eingesetzt werden.
  4. Die Erde von Zimmerpflanzen und im Balkonkisterl muss nicht jedes Jahr gewechselt werden! Alte Erden können, je nach Nährstoffbedarf der Pflanzen, mit Kompost aufgepeppt und wiederverwendet werden. Vorausgesetzt die Pflanzen, die vorher drin waren, hatten keine Krankheiten und Schädlinge.
vertrocknete Zimmerpflanze

vertrocknete Zimmerpflanze

Für die Biotonne geeignet sind:

  • (Zimmer)Pflanzen mit geringen Mengen anhaftender Blumenerde im Wurzelbereich, natürlich ohne Pflanztopf aus Kunststoff oder Terrakotta.
  • Schnittblumen
  • Stauden, kleine Äste und Zweige, verwelkte Pflanzen
  • verrottbare Pflanztöpfe

Nicht geeignet:

  • Alte Erde, große Mengen Grünschnitt, Wurzelstöcke und Äste mit Durchmesser über 20 Zentimeter gehören auf den Mistplatz (bis zu zwei Kubikmeter pro Anlieferung).
  • Pflanzenschutzmittel, Düngerreste oder andere Pflanzenpflegeprodukte werden über die Problemstoffsammlung entsorgt. 
  • "kompostierbare" Kunstofftöpfe und kompostierbare Biomüll-Säcke bitte in den Restmüll geben. Viele soche Artikel verrotten nur gut unter Laborbedingungen und sind jedenfalls kein gutes Ausgangsmaterial für den Qualitätskompost. Mehr dazu unter Müllsackerl aus "Bio-Plastik"

Grundsätzlich gilt: Nur jene Abfälle, die man auch auf den eigenen Komposthaufen gegeben würde, dürfen in die Biotonne.

Misttelefon 01 546 48 und "die48er" Mist App

Die Abfallberater*innen am Misttelefon beantworten alle Fragen rund um das Thema Abfall - von den Öffnungszeiten der Mistplätze über die getrennte Sammlung und richtige Entsorgung bis hin zur Abfallvermeidung. Das Misttelefon der MA 48 erreichen Sie unter der Nummer 01 546 48 zu den Öffnungszeiten des Misttelefons.

"die48er" Mist App: Die wichtigsten Informationen rund um Mist in Wien gibt es auch am Handy. Mehr dazu unter folgendem Link: "die48er" Mist App auf der Website der MA 48

Mistplatz-ABC: Informationen zur Abfalltrennung auf der Website der Stadt Wien

Das könnte Sie auch noch interessieren

Blühende Spatiphyllum Pflanze

Zimmerpflanzen statt Wegwerfblumen

Mulchpapier mit Keimling

Kompostierbares Gartenzubehör & Upcycling im Garten

Obst- und Gemüsereste kommen ohne Sackerl in die Biotonne

Alternativen zum Müllsackerl für den Biomüll