Welttag für weniger Lebensmittelabfall

Der Welttag gegen Lebensmittelabfall ist der Anlass, um mit österreichweiten Aktionstagen unter dem Motto „Nix übrig für Verschwendung“ zusammen mit vielen (Groß-)Küchenpartnern auf das Thema Lebensmittelabfallvermeidung aufmerksam zu machen. Bis 31.10. 2023 gab es mehrere Gewinnspiele dazu.

Logo: 29. September: Welttag gegen Lebensmittelverschwendung

29. September: Welttag gegen Lebensmittelverschwendung

Auch 2023 gab es eine Aktionswoche "Nix übrig für Verschwendung"

Mit Unterstützung des Klimaministeriums, den teilnehmenden Bundesländern Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und der Stadt Wien und zusammen mit Großküchenpartnern sowie Betrieben aus Hotellerie und Gastronomie macht United Against Waste Österreich auch heuer unter dem Motto „Nix übrig für Verschwendung“ eine Woche lang gezielt auf das Thema Lebensmittelabfallvermeidung aufmerksam. Im Rahmen einer Informationskampagne (z.B. über Plakate, Aufsteller, Postkarten, Sticker & Getränkeuntersetzer) werden Mitarbeiter*innen und Gäste informiert, wie sie zur Lebensmittelabfallvermeidung beitragen können. Über Medienarbeit, ein Gewinnspiel bis 31.10.2023 und Online-Botschaften wird der Aufruf auch in den (sozialen) Medien verbreitet. Mehr dazu finden Sie unter United Aainst Waste: nixübrig

Der Wiener Gesundheitsverbund geht mit gutem Beispiel voran

Die Reduktion von Lebensmittelabfällen ist auch dem Wiener Gesundheitsverbund ein Anliegen. Als größter Gesundheitsdienstleister Österreichs verpflegt er jährlich rund 228.000 Patient*innen stationär in acht Kliniken, neun Pflegehäusern. 2023 nahmen 15 Einrichtungen des Wiener Gesundheitsverbundes am regelmäßigen Abfallmonitoring von United Against Waste teil, um ihre Lebensmittelabfälle im Blick zu behalten. Rund 30 Mitarbeiter*innen des Wiener Gesundheitsverbundes sind als Food Waste-Coaches ausgebildet, damit sich das Personal aus den Bereichen Küche, Einkauf, Verpflegungsmanagement oder Diätologie noch intensiver mit dem Thema Lebensmittelabfallvermeidung auseinandersetzen kann. Neben vielen weiteren großen und kleinen Maßnahmen unterstützt auch das eLearning-Programm „Food Waste Hero“ die Mitarbeiter*innen. 
Mit Urkunden ausgezeichnet wurden zwei Häuser des Wiener Gesundheitsverbunds, die eine besonders deutliche Reduktion erzielen konnten, Klinik Hietzing und Klinik Favoriten, und zwei Häuser des Kuratorium Wiener Pensionistenwohnhäuser, Haus Tamariske und Haus Leopoldau.

Über United Against Waste

United Against Waste ist eine Initiative zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Außer-Haus-Verpflegung und wird von einem breiten Partnernetzwerk aus Wirtschaft, Bund, Ländern,
NGOs und Wissenschaft getragen. Die Aktion „Nix übrig für Verschwendung“ wird durch eine Finanzierung des Bundesministeriums für Klimaschutz und den teilnehmenden Bundesländern Oberösterreich, Niederösterreich, Steiermark, Tirol und Wien ermöglicht.

Das könnte Sie auch noch interessieren

bunt gefüllte Gemüsekiste mit Tomaten, Fisolen und Salat

ABC Lebensmittelabfall vermeiden

Kaffeemaschine füllt Kaffee in den myCoffeeCup

myCoffeeCup statt Kaffee im Wegwerfbecher

Brötchen vom Buffet nehmen

Wir haben nix für Verschwendung übrig!