Wasser verpackungsfrei trinken

In Wien ist die Qualität des Leitungswassers glücklicherweise top. Es liegt daher nahe, einfach den Wasserhahn aufzudrehen, wenn man durstig ist. Einfacher geht Müllsparen nicht!

Eine Frau schenkt Leitungswasser aus einer Karaffe in ein Glas ein.

Eine Frau schenkt Leitungswasser aus einer Karaffe in ein Glas ein.

Wiener Wasser ist gesund und macht keinen Mist

Bis zu 2,5 Liter Flüssigkeit soll ein Erwachsener zu sich nehmen. ErnährungswissenschafterInnen empfehlen Wasser als Getränk Nr. 1! Wasser hat keine Kalorien, ist kostengünstig und in ganz Wien in ausgezeichneter Qualität erhältlich. Der Griff zum Leitungswasser spart Arbeit und vermeidet unnötigen Müll: Sie müssen weder Getränkeflaschen nach Hause schleppen, noch die leeren Flaschen entsorgen. 

Leitungswasser ist ökologisch und finanziell unschlagbar:

  • Keine Herstellung und Entsorgung von Getränkeverpackungen
  • Kein Transport der Flaschen
  • Für KonsumentInnen unvergleichbar kostengünstig
  • Lieferung aus dem Wasserhahn "frei Haus"
Trinkflaschen

Trinkflaschen in der maas-greisslerei.at

Auf Achse in Wien

Wer viel unterwegs ist, kann sich eine wiederverwendbare Plastik-, Edelstahl- oder Glasflasche zulegen. Diese kann dann entweder zu Hause oder unterwegs, zum Beispiel bei einen der der zahlreichen Wiener Trinkbrunnen, aufgefüllt werden. Auf die regelmäßige, gründliche Reinigung der Flasche sollte nicht vergessen werden.

Alle Trinkbrunnen sind auf der Karte der Stadt Wien zu finden.

Wasser mit Geschmack für daheim und in der Arbeit

Gerade die Früchte des Sommers bieten ein breite Palette an Geschmacksvielfalt an, mit dem man normales Leitungswasser „aromatisieren“ kann:

Minze und Erdbeeren im Wasserglas

Minze und Erdbeeren im Wasserglas

Einfach ein paar Himbeeren, Pfirsich-Stücke, Zitronenscheiben oder Gurkenscheiben in den Wasserkrug geben, schon nach wenigen Minuten geben die Früchte ihr Aroma an das Wasser ab.

Tipp: Verwenden Sie Bio-Früchte, da sie frei an Pestiziden sind! Auch frische Kräuter, also Blätter der Pfefferminze, Zitronenmelisse oder Rosmarin erfrischen und geben dem Leitungswasser noch mehr Pep!

Praktische Mehrwegkisten

Hurra, es gibt sie wieder, die Mineralwasser-Pfandflaschen in Kisten! Diese kann man im Supermarkt oder in Getränke-Abholmärkten mitnehmen. Einfach die Kisten bei der nächsten Gelegenheit wieder retour bringen, so entsteht ein nachhaltiger Kreislauf, wo die Flaschen rund 40-mal wieder befüllt werden.

Wenn man keine große Kiste tragen oder einlagern möchte, können auch kleinere Split-Kisten gekauft werden. 

In einigen wenigen Supermärkten sind Mehrweg-Glasflaschen für Soda oder Mineral erhältlich - Die Flaschen müssen nicht in der Kiste, sondern können einzeln Flaschen gekauft werden.


Geräte für Sodawassersprudel

Sodawasser gibt es nur selten in Glas-Mehrwegflaschen zu kaufen. Eine Alternative sind Geräte, mit denen man selbst zu Hause Soda machen kann. Mit Hilfe von Gas-Kartuschen wird Kohlensäure in unser Leitungswasser geblasen. Die leeren Kartuschen können bei fast allen Supermarktkassen in Österreich gegen eine neu befüllte Kartusche eingetauscht werden.

Das könnte Sie auch noch interessieren

wasserglas

Wiener Wasser- gut für Klima und Figur!

Wiener Wasser Trinkbrunnen

Wiener Wasser: Trinkbrunnen für Unterwegs

Plakat auf einer Demonstration: Plastik - 3 Schritte aus der Wegwerfgesellschaft

Plastik: 3 Schritte raus aus der Wegwerfgesellschaft