Wiener Wasser- gut für Klima und Figur!

Wiener Wasser genießen - am besten im Glas oder der eigenen Trinkflasche. 

G´scheit einkaufen, gesund essen, weniger wegwerfen!

Im riesigen Angebot an süßen Limonaden, Wellnessgetränken und Mineralwässern ist es nicht immer leicht eine gute Wahl für Umwelt und Gesundheit zu treffen. Doch welche Getränke löschen den Durst und schonen Geldbörsel und die Umwelt?

Dieses Motto gilt auch bei Getränken! Achten Sie bei der Auswahl der Getränke auch auf die Qualität! Oft verstecken sich sogar in den Gesundheit versprechenden Wellnessgetränken bis zu 16 Würfelzucker pro Liter. Die Zutatenliste zeigt zudem noch unnötige, möglicherweise Allergien auslösende Farbstoffe. Gewürzt wird das ganze mit künstlichen Aromen und haltbar gemacht mit künstlichen Konservierungsmitteln.

Den Durst gesund löschen

Bis zu 2,5 Liter Flüssigkeit soll ein Erwachsener zu sich nehmen. ErnährungswissenschafterInnen empfehlen Wasser als Getränk Nr. 1! Wasser hat keine Kalorien, ist kostengünstig und in ganz Wien in sehr guter Qualität erhältlich. Der Griff zum Leitungswasser spart Arbeit, vermeidet unnötigen Müll und schützt so das Klima: Sie müssen weder Getränkeflaschen nach Hause schleppen, noch die leeren Flaschen entsorgen. Früchte- und Kräutertees und verdünnte Obst- und Gemüsesäfte sind weitere gute Durstlöscher.

Kauf kan Mist!

In Österreich werden pro Jahr rund 2,5 Milliarden Liter Getränke abgepackt und getrunken. Dementsprechend groß ist die Menge an gebrauchten (Einweg-) Verpackungen, aber auch der Energieaufwand zur Verpackungsherstellung und für den Transport. So fielen beispielsweise 2004 rund 34.000 Tonnen Einweg-PET-Flaschen als Abfall an!

Tipp:

Stellen Sie Ihre Wiener Wasserkaraffe auf den Arbeitsplatz. Das erinnert Sie an den kühlenden Durstlöscher!