Genuss Box – die umweltfreundliche Verpackung für Speisereste

Lebensmittel im Restaurant retten, geht jetzt auch mit umweltfreundlicher Verpackung.

Genuss Box

Genuss Box

Die Genuss Box ist die Papieralternative zu Styropor- und Plastiktassen, Alufolie und mit Kunststoff beschichtetem Karton. Auch Wiener Gastronomiebetriebe bieten die Genuss Box für das Mitnehmen der Reste von üppigen Portionen an.

Rund 14 % aller Lebensmittelabfälle fallen in der Gastronomie an. Ab sofort kann man üppige Portionen auch in umweltfreundlichen Verpackungen mit nach Hause nehmen. Wer es nicht schafft Schnitzel & Co zu verputzen, nimmt sich einfach die Reste in der Genuss Box mit und genießt sie am nächsten Tag. Essen mitnehmen statt wegwerfen – das Restl to go ist ein Statement gegen Lebensmittelverschwendung. Mit der Genuss Box können Lebensmittel aus der Gastronomie gerettet werden.

Stilvoll und wasserdicht

Die Genuss Box ist stabil, auch Speisen mit Saucen wie zum Beispiel Gulasch und Gemüsecurry können damit sicher und stilvoll nach Hause transportiert werden. Die Box besteht zu 100 % aus Papier, ist lebensmittelecht und flüssigkeitsdicht. Rund 900 ml können damit transportiert werden – das ist eine gute Portion für den nächsten Tag. Die gefüllte Genuss Box kann im Kühlschrank aufbewahrt und auch in Backofen und Mikrowelle erwärmt werden.
Die geringfügig verunreinigte Genussbox kann im Altpapier gesammelt und einfach wiederverwertet werden. Stark verunreinigte Genuss Boxen werden über die Restmülltonne entsorgt. Umweltschädliche Alu- und Plastikverpackungen werden durch die Genuss Box praktisch ersetzt.

Kostenlose Probepakete

In Vorarlberg und Tirol ist die Genuss Box schon etabliert, Wien startet mit kostenlosen Musterboxen für die Gastronomie. Lebensmittelabfallvermeidung ist ein wichtiger Baustein im Wiener Lebensmittelaktionsplan „Wien isst G.U.T.“, der 2020 vom Landtag beschlossen wurde.
Mehr zur Genussbox in Wien erfahren Sie unter www.genussbox.at

Lebensmittelabfälle vermeiden und Kosten sparen

Weitere geförderte Programme zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen wie Küchenprofi(t) oder Moneytor werden im Rahmen des Umweltserviceprogramms OekoBusiness Wien mit einer Kofinanzierung unterstützt. Tipps zur Weitergabe von Lebensmitteln gibt es im Leitfaden Das is(st) es mir wert. Tipps und Möglichkeiten der Lebensmittelweitergabe in Wien.

Zuletzt geändert am 17.06.2021

Das könnte Sie auch noch interessieren

Wiener Wasser Trinkbrunnen

Wiener Wasser: Trinkbrunnen für Unterwegs

Jause aus der Edelstahl-Box ohne Aluminium

Alufolie für Lebensmittel - Regenwald von der Rolle

geschnittene Gurke und Gurkenschale

Bewusst gegen Lebensmittelverschwendung